Trulla24's Blog

Eine mächtige Frau sprach…

Posted in Manipulation, Politik by trulla24 on 3. Januar 2010

und alle waren entsetzt – zumindestens die aus der Politik. Wie z.B. der werte Herr Klose, der laut FAZ da sprach:

„Sie hat sich mit ihrer Äußerung in Gegensatz zur Mehrheit des Bundestags gesetzt“

und

Die EKD-Ratsvorsitzende vertrete „die Position der Linkspartei“ und habe unrecht: Denn wenn die internationale Gemeinschaft in Afghanistan scheitere, werde das „mit Sicherheit zu einer neuen Welle terroristischer Anschläge führen“.

Okay.. nun mal ganz langsam und auf die Schnell ein klein wenig Geschichtsunterricht, werte Blindfische aus der Politik: Als es die UdSSR noch gab, versuchten sich die Russen in Afghanistan – also: sie marschierten dort ein. Der Amerikanische Geheimdienst aber tat sein bestes, die Taliban als Widerständler gegen die russische Invasion zu stützen und zu fördern. Denn damals herrschte noch der Kalte Krieg, der dazu führte, dass sich beide Nationen gegenseitig versuchten, das Wasser abzugraben.

Dieses Projekt ging aber gewaltig schief, einmal für die Russen, die aufgrund der Kampftaktik u.a. der Taliban hohe Verluste und Kosten einstecken mussten und dann für die Amerikaner, als die Taliban nach Kabul einmarschierten und dort ihren „Gottesstaat“ ausriefen.

Und nun meinen die Amerikaner unter dem Deckmantel der Vereinten Nationen und der damit verbundenen Unterstützung einem Teil der Mitglieder, es besser machen zu können? Wie verblendet müssen die heutigen Politiker sein, das anzunehmen? Stattdessen schicken sie junge Soldaten mit heeren Versprechungen als Kanonenfutter in das Land, zuerst unter der Zuhilfenahme des einen dann unter des anderen Argumentes, das sich in der politischen Sprache veränderte. Mal war es der Kampf gegen Al’Quaida, dann gegen die Mohnfelder, dann zur Befriedung und jetzt zum Kampf „gegen weitere zu erwartenden terroristischen Aktionen“.

Und da ist die Präsidentin der EKD, die es dazu noch als Frau es wagt, in ihrer Neujahrsrede die militärische Lösung des Hindukush-Problems in Frage zu stellen! Also echt! Und reflexartig tauchen viele derer auf, die auch unter Rot-Grün und heute ihre politischen Ziele dort verwirklicht sehen wollen. Denken die Damen und die Herren der Politik, irgendwann als große Feldherren in die Geschichtsbücher eingehen zu können? Kritiker an der gegenwärtigen Afghanistanpolitik aber per se erstmal der „DIE LINKE“ zuzuordnen, ist in meinen Augen ein billiger und perfider Vorgang, der seinesgleichen sucht.

Die Annahme, dass die Mehrheit der Abgeordneten auch für die Mehrheit der Bevölkerung spricht, wie Herr Klose es annimmt, ist leider verkehrt, wenn man sich die Anzahl der Nichtwähler ansieht. Wenn man dazu noch die Gegner des Afghanistan-Engegements hinzurechnet, dann sind die Abgeordneten bei weitem in der Minderheit und hätten deshalb gar nicht die Befugnis, im Namen der Mehrheit der Bevölkerung zu sprechen.

Vermutlich werden die Historiker in der Zukunft ein ganz anderes Urteil über die heutig politisch Verantwortlichen und ihre Kampfeslust fällen, nämlich, dass sie mit ihren Vorstellungen und deren Umsetzungen mehr als versagt haben, sie damit den Weltfrieden noch eher in Gefahr gebracht haben als alle Despoten und Politiker zuvor. Der Unterschied der alten „Kriegsherren“ war aber, dass sie sich im Umfeld des Kampffeldes aufhielten oder gar mitkämpften. Unsere Politiker aber sitzen in Berlin hinter ihren Schreibtischen, fern ab der Gefahr, der sich unsere Soldaten aussetzen müssen. Und wenn die Soldaten zurückkommen, als traumatisierte Menschen… ob dann der Staat immer noch so „hilfsbereit“ ist? Das wage ich zu bezweifeln….

Ach ja, und ich bin mal gespannt, mit welchem Argument unsere Soldaten in den Jemen geschickt werden. Bestimmt, um die archäologischen Relikte aus Sana’a zu schützen, oder so….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: