Trulla24's Blog

Miesmacherei?

Posted in Gesellschaft, Politik by trulla24 on 20. Dezember 2009

Ad (1):
Liebe Frau Merkel,

wir reden das Ergebnis des Klimagipfels in Kopenhagen nicht schlecht. Wir sind keine Miesmacher…. dazu braucht es uns profanen Menschen nicht, sondern allein Politiker – und die brauchen den Gipfel auch nicht schlecht zu reden, sie haben ihn einfach schlecht gemacht. Schon toll, dass und wie sich die Politiker als Lobbyistenvereine bewährt haben.

Ad (2):
Die FAZ macht sich Gedanken darüber, dass der Sozialismus doch gar nicht so schlecht sein kann.

Warum ist der Sozialismus einer sozialen Marktwirtschaft überlegen, die ja auch auf Umverteilung setzt? Die Antwort ist einfach: In einer sozialistischen Gemeinschaft nehmen die Menschen um des anderen willen aneinander Anteil. Im Kapitalismus sind die Menschen auch aufeinander bezogen, aber nur, weil sie sich vom Austausch einen Vorteil für sich selbst und ihre eigenen Interessen versprechen. Die Marktwirtschaft nutzt die natürlichen Triebe der Gier und Angst. Das bringt den Wohlstandsprozess in Gang. Der Markt zwingt die Menschen, einander zu Diensten zu sein: Kundenfreundlichkeit ist egoistisch motiviert, selbst die Mitgliedschaft in einer Versicherung auf Gegenseitigkeit ist es.


Ad (3):

Die nächste „Babbel“ kommt garantiert. Stellt sich nur die Frage, wann. Schon faszinierend, um mal mit Mr. Spock zu zitieren, ist die unfassbare Info, dass man die Banken irgendwie gar nicht in den Griff bekommen will…. Daran besteht offensichtlich überhaupt kein Interesse in der Politik. Warum auch? Also zahlen bzw. unterstützen wir mit Steuergeldern Institutionen, die uns weiterhin und vermehrt damit noch mehr Geld aus den Taschen ziehen können – nur damit die Goldenen Wasserhähne und die tägliche Dosis Aufputschmittel weiterhin finanziert werden können.

Und damit die Spekulaten und die Taschenspieler an den Börsen nun wissen, dass ich für sie einsteh, hier nun ein kleines Weihnachtslied – ganz persönlich für sie gedichtet.

Ihr Boni, oh kommet, oh kommet doch bald.
Die Gesellschaft, die Gesellschaft ist so bitter kalt.
Gönnt sie uns nicht den Mammon,
gönnt sie uns nicht das Geld,
das unser Leben am Laufen hält.

Weiter bin ich leider nicht gekommen, denn eine massive Tränenflut des Mitleids machte mir das Mitlesen einfach unmöglich. Berge von Papiertaschentücher sammeln sich im Augenblick um meinen Stuhl….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: