Trulla24's Blog

Arme SPD

Posted in Manipulation, Politik by trulla24 on 23. April 2011

Mir tut die SPD leid. Wirklich!

Sucht sie doch derzeitig nach einem Profil, das ihr wieder auf die Sprünge hilft. Aber egal wie, alle Themen sind längst besetzt.

Alle Themen?

Nein, da gibt es eines, das sich immer wieder dazu bringt, in den Mittelpunkt des medialen und öffentlichen Interesses zu geraten: Thilo Sarrazin, der SPD-Politiker, der in seinem letzten Buch erneut versucht, mangelnde Intelligenz genetisch zu erklären. Diesmal allerdings nicht bei Behinderten und “minderen” sexuell orientierten Bevölkerungsgruppen, sondern bei Ausländern, besonders denen, die unter dem Zeichen des Halbmondes geboren wurden.

Gründonnerstag war es wieder mal soweit. Ein erneutes Parteiausschlussverfahren in der SPD sollte erneut über die politische Heimat Sarrazins entscheiden. Und das Ergebnis trat so ein, wie ich es insgeheim befürchtet erwartet hatte: man zog die Anträge auf Ausschluss Sarrazins zurück – und das, nachdem der “Angeklagte” eine persönliche Erklärung abgegeben hatte.

Nicht nur seit der so dermaßen peinlichen und durchsichtigen Rücknahme der Anträge auf Ausschluss vom Gründonnerstag schalte ich mental ab oder weg, wenn ich Sarrazin höre oder im TV sehe. Dieser Mann, dessen so manches Argument aus seinem Buch, dessen Titel mir einfach nicht über die Tastatur rutschen will, mehrfach wiederlegt wurde, widert mich nur noch an.

Und umso schlimmer steht es mit der SPD, duldet sie doch eine solche Stimme innerhalb ihrer Reihen. Es wirkt auf mich so, als wolle die SPD in ihrer Verzweiflung nun auch am ultra-rechten Ufer der Wahlbevölkerung fischen, um so wenigstens den einen oder anderen Prozentpunkt hinzu zu gewinnen.

Was mich persönlich anwidert, ist die Tatsache, dass am Donnerstag Nachmittag dieser Beschluss gefällt wurde. Zu einer Uhrzeit, zu der schon längst Redaktionsschluss war, die meisten Interessierten in die Osterferien entfleucht waren – in der Hoffnung, dass am kommenden Dienstag, schon längst Gras über diese Sache gewachsen ist – und Thilo Sarrazin bzw. der Beschluss der SPD, ihn in ihren Reihen zu belassen, keine SAU mehr interessiert.

Nicht erst seit Schröder und seiner elendigen HartzIV-Kampagne, in der erwiesenermaßen SozialgeldempfängerInnen als Parasiten der Nation (W. Clement) diffamiert werden sollten, regt sich in mir ein immer größerer Widerstand, dieser Partei auch nur noch im Ansatz meine Stimme zu schenken. Das Verhalten der Partei mit Blick auf Thilo Sarrazin hat das Fass zum Überlaufen gebracht.

Es scheint mir so, als wolle die Partei auf Teufel komm raus sich aus dem politischen Tief heraus arbeiten wollen. So geht es wirklich nicht! Und so wird es, hoffentlich!!!, auch nicht funktionieren. Ein weiterer Beweis ist für mich die aktuelle Ausgabe des “VORWÄRTS”, der auf seiner Titelseite den Austritt aus der Atomenergie propagiert, aber auf Seite 2 direkt eine ganzseitige Anzeige von RWE bringt:

“Vorweg gehen” ist der Slogan von RWE. Ich hingegen halte es mit dem inzwischen von RWE abgemahnten Solarworld-Slogan: “Weggehen!”

Zulange hatte ich es mit der Partei ausgehalten. Zulange! Und eine Besserung ist meiner Einschätzung nach bei der derzeitigen Riege unter S. Gabriel und A. Nahles nicht zu erwarten.

Tagged with: , ,

Alternativlos

Posted in Anti-Atomkraft, Gesellschaft, Politik, Umweltschutz by trulla24 on 13. März 2011

Über die Tragödien in Japan spricht und schreibt inzwischen die ganze Welt. Während das Erdbeben und seine Nachbeben wie auch die Tsunami-Wellen natürlichen Ursprungs sind, werden die Menschen in Japan und in anderen Ländern mit einer weiteren Katastrophe zu kämpfen haben: der Kernschmelze im Reaktor 1 & 3 des AKWs in Fukushima/ Japan. Und je länger es dauert, die GAU-Krise im AKW Fukushima in den Griff zu bekommen, umso mehr Menschen fangen hoffentlich an, über die Herkunft ihres Stromes nachzudenken.

Atomkraft ist alternativlos? Das glaube ich nicht, denn es gibt Unternehmen, die es sich auf die Fahnen geschrieben haben, atomstromfreie Energie zu produzieren.

Hier die Liste:
www.naturstrom.de
www.ews-schoenau.de
www.greenpeace-energy.de
www.lichtblick.de

Persönlich favorisiere ich ews Schönau!

Ach ja, und wer sich an der Online-Petition für einen Atomausstieg beteiligen möchte, kann und darf es gerne hier tun!

Und in diesem Zusammenhang empfehle ich einen Artikel auf Unkreativ.net. “Unkreativ” äußert darin sehr harsch seine Fassungslosigkeit :

Das, was jetzt passiert ist eine vom Menschen gemachte Katastrophe, die dem Wahn entspringt, wir würden die Atomenergie beherrschen. Von daher ist jeder Tote nur sekundär Opfer einer Naturkatastrophe geworden. Und primär das Opfer einer vom Mensch gemachten Tragödie.

Ich finde, wer noch nicht damit begonnen hat, sollte es spätestens jetzt machen: In der Energiepolitik endlich UMDENKEN!

Und nun etwas Werbung, wenn es erlaubt ist (Nein, ich bekomme keinen Cent für dieses Banner!)

EWS Schönau -<br />
atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen.” /><br />
</a></p>
	</div>
			<div class= Tagged with:
, , , , , , , ,

Tschüssikoffski

Posted in Klein-Bloggersdorf, Offener Brief, Unter uns, web2.0 by trulla24 on 28. Februar 2011

Adieu Rivva, leise hast du deinen Dienst eingestellt.

Was werden wir nun ohne dich machen? Hast du uns Bloggern doch die Möglichkeit genommen, als möglichst guttenplagende relevante Quelle in der Internet-Cloud da zu stehen.

Traurig, mich künftig nicht mehr dem etablierten Mainstream anschließen zu können,

verbleibt mit dankbaren Erinnerungen an manchmal lustige Zeiten

Eure Trulla

Tagged with: , , ,

Social web oder so….

Posted in Klein-Bloggersdorf, Leserbriefe, Marketing, nicht wahr, oder so?, Unter uns, web2.0 by trulla24 on 28. Februar 2011

Hi Ihrs,

Eben mal einige Worte unter uns:

Ein Gedanke, und böse ist, wer Übles dabei denkt. Das fiel mir ein, als ich von einer Bekannten auf eine Unternehmensseite auf facebook aufmerksam gemacht wurde: auf die Seiten des in Troisdorf angesiedelten Unternehmens TelDaFax.

Nun bin ich nicht auf Facebook angemeldet, dennoch habe ich so meine Quellen, was manche Vorgänge dort anbelangt.

Meine Bekannte erzählte mir, dass dort ganz viele böse Kommentare von sog. Mitgliedern stehen, die mit Rechtsanwälten und weiteren Maßnahmen drohen, die von Nichterreichbarkeit der Service-Hotline schreiben und von vergeblichen Kontaktaufnahmen per E-Mail. Eigentlich eine Kastrophe für jedes Unternehmen, dessen Unternehmensleitkultur nicht im Einklang mit den Erwartungen der Kunden stehen.

Was mich aber wirklich zum Lachen brachte, ist die Tatsache, dass unter den Kommentaren sich auch die für mich üblichen Klein-Bloggersdorfer befinden, die sich gerne auf Themen wie Social Web et al. stürzen, um ihre doch so klugen Kommentare zu dem Vorgang abzugeben.

Nicht aber, dass man annehmen kann, dass es jetzt um das Geschäftsgebaren des Unternehmens geht, nein – die Kritik oder die Häme richtet sich auf den FB-Account im Allgemeinen und Speziellen.

Es wird indirekt darauf verwiesen, dass man schon ein anderes ähliches Unternehmen in diesem Prozess begleitet hat, oder aber man wird wach, schaltet mal eben diese Suchkrake ein und findet ganz viele böse Artikel über das Unternehmen mit Hinweisen auf Staatsanwaltschaft und Verbraucherschutz. Und tut so, als ob man etwas absolut HEIKLES ausgebuddelt hätte und publiziert einen Artikel darüber, der selbstverständlich in den Kommentaren verlinkt wird.

Wie gesagt, böse ist, wer Arges dabei denkt.

Der Tenor der Kommentare, mal die von den wirklich Betroffenen/ Kunden des Unternehmens nicht dazu gerechnet, läuft doch wie üblich. “Hallo Unternehmen, hier sind wir, die Spezialisten. Wir wissen schon längst, was du hier verkehrt machst.”

Anstatt aber massiv das Geschäft im Allgemeinen und Speziellen zu kritisieren, scheinen manche auf der FB-Seite nur deshalb zu schreiben, damit man sich an ihre Namen erinnert.

Nein, ich will hier keinen Namen nennen, aber mein Blick auf die Screenshots, die ich erhielt, zeigte mir direkt zwei “Bekannte” aus Klein-Bloggersdorf. Naja, was soll’s. Lohnt es sich, darüber zu echauffieren?

BTW, ich glaube, dass in der Marketing-Abteilung sicherlich Personen wirken, die ähnlich laut leise als Wissende an das Unternehmen herangetreten sind. Und nach meinem Verständnis handelt es sich hierbei kaum um jemanden, der gewillt ist, die wahre Ursache für die Kommunikationskatastrophe ausfindig zu machen.

Typisch Internet und typisch “Internet-Berater” oder sog. “Social Web 2.01-beta1-Berater”… nichts hat sich geändert, nichts wird sich ändern.

Mit dieser Erkenntnis verabschiedet sich bis zum nächsten Mal

Eure Trulla

Wer von Euch noch mehr über TelDaFax lesen möchte, kann es u.a. hier tun:
Handelsblatt vom 23.1.2011

Nachschlag:
Das finde ich wirklich geil. Während ich diesen Text hier geschrubbelt hatte, hatten sich weitere Personen auf der TelDaFax-Seite als “Freunde” gemeldet. Und darunter offensichtlich auch welche, die offensichtlich hoffen, von dem Kuchen zu profitieren. *aufdieschenkelklopf”

Zuckungen

Posted in einfach mal so, Geschrappsel, Klein-Bloggersdorf, oder so?, Unter uns by trulla24 on 28. Februar 2011

Hi Folks,

Kennt Ihr das Zucken in Euren Fingern? Und die Gier, endlich wieder mal einen Artikel zu verfassen?

Zur Zeit poppen die Ideen wieder auf, über die ich mich glatt hier auslassen könnte.

Mal sehen, was dem grauen Kopf der Trulla alles wieder einfallen wird.

In diesem Sinne,

Eure Trulla24

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.